trachtendirndl.shop.de

Am 19.09.2009 um 12.00 mittags heißt es wieder “O´zapft is!”, wenn Oberbürgermeister Christian Ude das erste Fass Bier mit  - ja, mit wie vielen Schlägen? – anstechen wird. Die Theresienwiese in München wird zum 176. Mal Event Location des größten Volksfestes der Welt.

Die Wiege unseres Dirndls, sei es Werktags- oder Festtagstracht,  ist das Empire, Biedermeier und Rokoko. Die Mode damals stand im Dienst des Spiels der Liebe und daran hat sich bis heute nichts geändert. An keinem anderen Ort und zu keiner Zeit wird mehr geflirtet als auf dem Oktoberfest. Die schönsten Dinge des Lebens konnte frau sehr wohl über die Jahrhunderte mitnehmen.

Lifestyle: egal ob wir uns der Werktagstracht oder mehr der Festtagstracht verbunden fühlen, jedes Jahr sieht man betörende (ein bisschen schräg darf´s sein) Outfits auf der Wiesn, sowohl in die eine als auch in die andere Richtung. Immer gibt es drei klassische Rocklängen (mini, midi, maxi) wobei der aktuelle Wiesn-Trend bei 70 cm liegt (zwischen Knie und Knöchel). Die Trendfarben sind Lila, Brombeere, Pflaume und Aubergine aber auch Türkis, Grün und Orange. Retro Elemente, Animal Print und große Schottenkaros sind ebenfalls angesagt.

>>> Exklusive Dirndl online kaufen: shop.dirndl-mode.com

Ist die Schürzenschleife auf der rechte Seite gebunden, so ist die hübsche Dame leider schon vergeben, linke Seite bedeutet, dass sie noch zu haben ist. Gerade bei den wunderschönen schlichten Dirndln (überwiegend matte Stoffe), die die Trägerin meist natürlich und trotzdem sexy aussehen lassen (schulterfreie Dirndlblusen oder ohne Bluse) gilt: je schlichter das Kleid, desto raffinierter die Dessous. Spätestens beim Tanzen auf den Bänken wird die Notwendigkeit des perfekten “Victoria´s Secret” fassbar.

Superchic und abgelöst wirkt frau allerdings auch in Jeans oder schwarzen Röhrenhosen mit Trachtenbluse oder trachtigem Top. Ganz  Verwegene greifen gar zur Lederhose. Wichtig ist, dass man sich in seinem Wiesn – Outfit wohl fühlt. Wer sich verkleidet fühlt und beim Blick in den Spiegel feststellt “das bin nicht ich”, der liegt falsch.

http://fashionable.at/outlets/limango-die-shopping-community

http://fashionable.at/outlets/limango-die-shopping-community

Interpretiert man die Aussagen der Branchenleader Chanel, Gucci, Dolce & Gabbana und Prada und auch Armani so hat die modische Dame  im Herbst die Wahl zwischen Girlie - Look (Armani, Chanel) und der Linie von D&G in Schwarz-Weiß mit betonten Schultern als Ausdruck der Modemacht, zwischen klassischem Karo (D&G) und hippigen Imprimés auf schwarzem Grund (Gucci) oder gar variantenreichem Spitzenlook bei Prada, zwischen lässigem Hüftgürtel und betonter Taille, zwischen Knallfarben und zartem Rosa kombiniert mit Schwarz (Chanel).

de_banner_728x90

Die Qual der Wahl bleibt uns nicht erspart. Dazu passend verpacken wir unsere Beine in schlankes Schwarz mit hippigen Nieten-Pumps oder Overknees, die jedem Hochwasser gewachsen sind. Neben dem Hippie – Style von Gucci gelten weiche Lederstiefel in Schritthöhe als Toptrend der Herbst- und Wintermode 2009/10.

Auch schwarze Leggins in unterschiedlichsten Materialien werden mit langen Tops und Stiefeletten kombiniert. Für die Abendkleider wird sich wohl eher der schmale, lässig-fließend dezent-silbrige Look à la  Gucci gegenüber dem durch geometrische Formen futuristisch und etwas steif wirkenden Stil bei Karl Lagerfeld durchsetzen.



Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen