Online kaufen – Widerrufsrecht bei Online-Vertragsabschlüssen und Warenrücksendung

Widerrufsrecht bei Online-Vertragsabschlüssen und Warenrücksendung

Bei Online Shops in Österreich ist das Widerrufsrecht (Rücktritt vom Kaufvertrag, Warenrücksendung) meist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) unter “Rückgaberecht”  (oder ähnlich formuliert) geregelt.

Im Deutschen Recht gibt das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) aus Gründen des Verbraucherschutzes dem privaten Kunden (nicht dem Unternehmer) bei verschiedenen Vertragsarten ein Widerrufsrecht. Dieses Widerrufsrecht gilt u.a. für Fernabsetzverträge, ( z.B. online Vertragsabschlüsse). Der Widerruf bedarf keiner Begründung. Der Kunde kann sein Widerrufsrecht auf zwei Arten ausführen:

1. Widerrufserklärung in Textform

2. Widerruf durch Rücksendung der Ware: Es sollte also beim online Kauf darauf geachtet werden, dass der Unternehmer dem Kunden die Anschrift mitgeteilt hat, an die der Widerruf gegebenenfalls zu senden ist; Postfachanschrift genügt.

Die Widerrufsfrist beträgt im Normalfall 14 Tage.

Ebay zählt als Plattform für Privatverkäufe, ein Rücktritt vom Kauf bzw. die Rücksendung der Ware ist hier nicht gesetzlich geregelt.

Zahlungsarten

Sofortüberweisung: die Bezahlung der Ware erfolgt als Abschluss des Bestellvorganges. Zur Zahlung wird der Kunde auf sein persönliches Online Bankkonto geleitet.

Vorteile: wenn TÜV-zertifiziert – hoher Sicherheitsstandard, keine zusätzlichen Kosten, Lagerware kann zeitnah versendet werden.

Nachteile: die Login-Daten des Bankkontos müssen bei jeder Zahlung neu eingegeben werden, da diese nach erfolgreicher Sofortüberweisung meist nicht gespeichert werden.

Bankeinzugsverfahren: die Bezahlung der Ware erfolgt automatisch: der Betrag wird meist bei Warenversand vom Konto eingezogen.

Vorteile: keine zusätzlichen Kosten.

Nachteile: keine

Kreditkarte: die Bezahlung der Ware erfolgt meist bei Warenversand durch Belastung der Kreditkarte.

Vorteile: hoher Sicherheitsstandard bei SSL, keine zusätzlichen Kosten.

SSL: Um den unberechtigten Zugriff Dritter auf Ihre Daten zu verhindern, wird die moderne Verschlüsselungstechnik SSL (Secure Socket Layer) verwendet. SSL ist ein im Internet anerkanntes Standardprotokoll, das einen sicheren Datenaustausch gewährleistet. Dabei werden sämtliche Bestelldaten, also auch die Kreditkartendaten des Kunden, ausschließlich verschlüsselt übermittelt.

Nachteile: Voraussetzung einer kostenpflichtigen Kreditkarte (Visa, Master, Amex, Diners)

PayPal: die Bezahlung der Ware erfolgt vor Erhalt. Nach der Bestellung muss die Zahlung über das PayPal-Konto des Kunden angewiesen werden.

Vorteile: Bank- oder Kreditkartendaten müssen nicht bei jeder Zahlung eingegeben werden, da diese sicher bei PayPal gespeichert sind, keine zusätzlichen Kosten.

Nachteile: infolge des hohen Sicherheitsstandards aufwendiges Anmeldeverfahren des PayPal-Kontos.

Zahlung nach Erhalt der Ware:

Vorteile: hohe Sicherheit, kein Austausch von Kontodaten zwischen Kunde und Shop.

Nachteile: eventuell Zusatzgebühr (vom Shop-Betreiber abhängig)

Vorauskasse: die Bezahlung der Ware erfolgt vor dem Warenversand

Vorteile: es erfolgt kein Austausch von Kontodaten zwischen Kunde und Shop, keine zusätzlichen Kosten.

Nachteile: langsam durch Dauer der Überweisung und Prüfung des Zahlungseinganges.

In jedem Fall sind im Einzelfall Impressum, AGB’s und Hinweise zur Lieferung, zum Rückgaberecht und der Datensicherheit zu überprüfen!

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen