Trends in der Damenmode – was kommt, was geht, was bleibt

01_aktion_728x90

Damenmode 2012 ist in erster Linie ein Spiel mit den Farben. Um die passende Farbe für den eigenen Teint zu erkennen, stellt man sich am besten ungeschminkt vor einen Spiegel und hält das Kleidungsstück zum Gesicht. Jetzt ist leicht zu beobachten, wie sich der Grundton des Teints und der Lippen verändern. Dabei spielt die Haarfarbe keine Rolle. Auch gebräunte Haut ändert am Grundton wenig. Manche Farben der aktuellen Damenmode zaubern Farbe auf den Teint, andere wiederum machen schrecklich blass und heben die Augenringe hervor. Ist zum Beispiel der Rotanteil der Gesichtshaut hoch, verstärkt rote Kleidung diesen Umstand negativ. Besser sind in diesem Fall Grüntöne, die den Rotanteil im Gesicht neutralisieren. Persönliche Damenmode-Evergreens sind daher Kleidungsstücke, die mit dem Teint perfekt harmonisieren. Von diesen sollte man sich keinesfalls trennen.

Damenmode 2012

>>> Dirndl 2012 – klassische Dirndl und Petticoat Dirndl bei Krüger Manufaktur
>>> Lena Hoschek – Sommerkleider 2012
>>> Schimode Trends 2011/2012 bei Bogner
>>> Schimode Trends 2011/2012 bei Sportalm
>>> Abend- und Ballkleider 2012 aus Wien




LODENFREY DIRNDL & TRACHTEN ONLINE SHOP

DAMENMODE, HERRENMODE, DIRNDL UND TRACHTEN IM LODENFREY ONLINE SHOP!

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen