Rebekka Ruétz in eigener Kreation

Designerin Rebekka Ruétz

Ausgestattet mit der nötigen Portion Humor, selbstbestimmt und zielorientiert wirkt die österreichische Designerin Rebekka Ruétz im asymmetrisch geschnittenen weißen Baumwollkleid aus ihrer Pre-Kollektion Frühling/Sommer 2011. Das möchte man am liebsten auch gleich haben.
Mit ihrer zartgliedrigen Erscheinung könnte sie den Eindruck der Zerbrechlichkeit erwecken, wären da nicht der zwar einfühlsame aber doch feste Blick ihrer blauen Augen und ihre klare Sprache mit tirolerischem Akzent, die erkennen lassen, dass sie ganz genau weiß, wer sie ist, was sie kann und was sie will. Im Gespräch entfaltet sich ihr tiefgründiges und vielschichtiges Temperament. Rebekka Ruétz möchte der Sehnsucht nach dem Ursprünglichen, dem Wunsch nach reinem Mensch-Sein und dem Traum von Vollkommenheit  in ihrem Modedesign gerecht werden. Bewusst zu leben, wertvolle Traditionen aufleben zu lassen und Jahrtausende altes Wissen zu nutzen, das ist das Fundament ihres außergewöhnlichen Labels.


Inspiriert von der Architektur der Romanik und Gotik, beeinflusst von der Traditionellen Chinesischen Medizin und nicht zuletzt von der Weiblichkeit des 21. Jahrhunderts stellte Rebekka Ruétz die erste Herbst-/Winterkollektion 2010/11 ihres gleichnamigen Labels unter das Motiv ‘Das Rätsel des Seins’. Premium Fashion, die sich nicht nur absolut stilsicher präsentiert, sondern sich auch gut anfühlt.

“Jeder Schritt ist Ankunft, jeder Weg ein Beginn.”

Rebekka Ruétz hat wohl einige teils leichte, teils beschwerlich-steinige Pfade durch des Lebens Labyrinth bereits selbst beschritten, das spricht aus ihrer wunderbaren Kollektion und erklärt den symbolhaften Charakter der blutverschmierten Füße, mit denen ihre Models auf den Laufstegen der
Fashion Week Berlin 2010, bei Next.10 der AMD in München und auch in Salzburg im Stiftskeller St. Peter die Herbst-/Winterkollektion 2010/11
des Labels rebekka ruétz präsentierten.

Schwarz, Violett und Gold dominieren die Farbwahl der hochwertigen Damenkollektion. Schwarz als Zeichen der Eigenständigkeit und der Abgrenzung, Violett als Ausdruck für die Sehnsucht, das Unmögliche möglich zu machen. Die Farbe der Magie soll das Sinnliche und das Rationale verbinden, während Gold als Sinnbild des Seltenen, des Wertvollen und der ideellen Werte steht.
Trotz des modernen, dezenten Volumens, das sich in Lege- und Kellerfalten, Verwindungen und schlichten Drapierungen zeigt, gibt sich das Design der Kollektion – die vorwiegend aus Kleidern und Mänteln besteht – schmal, meist asymmetrisch mit locker betonter Taille.
Loden aus Österreich und edle Spitze aus Deutschland treffen auf feinste Baumwolle, Jersey auf Denim, Pelzverzierungen auf hochwertigen Strick. Auch die Produktionsstätten befinden sich auf deutschem Boden, und obwohl Rebekka Ruétz ökologische Materialien verwendet, möchte sie sich doch von der Öko-Mode im herkömmlichen Sinn distanzieren.

Der ganz besondere Kick: mit farbigen Chakrensymbolen auf der Innenseite der Kleidung sollen die Energiezentren des Körpers aktiviert werden.
Fünf der sieben Hauptenergiezentren wurden in Form von selbst entworfenen Chakren-Flockdrucken in die Herbst-/Winterkollektion 2010/11 aus dem Hause rebekka ruétz integriert. Das sorgt für Harmonie und positive Anregung des Energieflusses der Physis.

Derzeit arbeitet das rebekka ruétz Team an der Frühjahrs-/Sommerkollektion 2011 unter dem Sujet “Die vier Ringe der Offenbarung, Kapitel 1″ – eine Hommage an die Weiblichkeit. ‘Das Klare, Reine und Offene’ ist das Thema der neuen Kollektion, die ebenso faszinieren wird.
Die Nichtfarbe Weiß dürfte hierbei im Vordergrund stehen. Mehr wurde allerdings nicht verraten im Rahmen meines Gesprächs mit der Designerin bei Stadtgespräch, München.
Die rebekka ruétz Sommerkollektion 2011 wird auf der Munichfashion.woman vom 14.-17. August 2010  im M,O,C, in München und zusätzlich am 02. September 2010 bei dem Event ‘Fashion stories’ in München präsentiert werden.

Rebekka Ruétz gehört zu den Jungdesignern der neuen Generation, die das Sichtbare genauso fasziniert wie das Unsichtbare. Das Ergebnis ist hochwertig verarbeitete und tragbare Designermode, die das Wohlbefinden steigert und modisch absolut im Trend liegt.
Fashion von Rebekka Ruétz bekommen Sie  in der Modeboutique

QUINTESSENZ
Stainerstr. 2, A – 6020 Innsbruck
+43 512 561421
(Nahe der Rathausgalerie, Marktgraben, Retro Cafe)

Weitere Geschäfte und Online-Vertrieb sind geplant. Es ist immer wieder mal möglich, ausgesuchte Teile der Kollektion (von Größe 34 bis 42) per Email bei info@rebekkaruetz.com direkt zu bestellen – einfach anfragen!


Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen