Der schwarze, einreihige Blazer im Boyfriend-Style (gerader Schnitt) mit hellem Innenfutter und schmalem Revers – ein wahres Multitalent.
Bild links:
Fornarina.com
Er passt ebenso zum Sommerkleid wie zu Jeggings, Shorts oder zur Sarouel-Hose.
Der aktuelle Sommerblazer mit schmalem Revers und nicht zu breiten Schultern sieht aber auch in allen erdigen Farbtönen, Nude- und Pudernuancen und natürlich in sämtlichen Weiss-Schattierungen toll aus.

Der Blazer, ein Klassiker:
Kombinationsmöglichkeiten ohne Ende, immer komplett und gut angezogen, ablegen erlaubt. Die Frage: “Darf ich mein Sakko ausziehen?” muss frau ja zum Glück nicht stellen ;-)
Ein Blazer komplettiert einfach jedes Outfit und auch die 2010 verstärkt präsente Variante des doppelreihigen Blazers im Boyfriend-Style – ebenfalls mit schmalem Revers – passt zwar vielleicht nicht zum Sommerkleid, sieht aber zu allen sportlichen Outfits umwerfend aus.


Der Hit des Sommers 2010 allerdings sind quer gestreifte Blazer als Pendant zum Ringelshirt. Mit weißen oder hellen T-Shirts (uni) gibt das einen richtig frischen Sommerlook.
Eine weitere Blazer-Variante ist en vogue: kurz, tailliert, meist schmales Revers, auch hier keine allzu breiten Schultern: sehr femininer Schnitt, ebenfalls leicht zu kombinieren. Ein kurzer, taillierter Blazer hat natürlich eine völlig andere Aussage und passt auch zu anderen Teilen. Der knielange geschlitzte Bleistiftrock z.B. wirkt nur mit einer kurzen Jacke.

Online Shops: 7trends , Asos.com , Zalando.de

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen