Coats bei Conley's

Coats bei Conley's - The Fashion online Store

Coats für Männer

Männer und Style – das war noch nie ein einfaches Thema. Und doch gab es immer wieder Zeiten, in denen Männer ganz bewusst Wert auf ihr Äußeres gelegt haben. Das kam bei den Damen eigentlich immer ganz gut an ;-) Das Tempo, mit dem sich modische Trends abwechseln, hat sich mit der Umlauf-geschwindigkeit des Internets gesteigert – das gilt auch für die Männermode. Laufsteg Trends werden viel rascher als noch vor wenigen Jahren umgesetzt und in Folge ist die Bahn frei für neue Begehrlichkeiten. Das Interesse an Männermode ist groß wie schon lange nicht und die neue Vielfalt der Styles erleichtert die Auswahl. Sich wohl fühlen und gut aussehen ist die Devise.
Coats sehen gerade in diesem Winter nach Jahren der dünnen Revers und taillierten Schnitte wieder anders aus: breite Schultern und gerade Silhouetten prägen das Bild der Jackets und Trenchcoats HW 2011/12 bei Prada, Hermès oder Lanvin. Der Manteltrend dieses Winters geht ganz klar in Richtung länger und oversized, während Jacken sowohl knapp und kurz (Bikerjacke) als auch als leger geschnittene Cabanjacke getragen werden. Pantone Trendfarben 2011 für die ganz Modemutigen: Bamboo (Senfgelb), Emberglow (Orangerot), Phlox (Lila), Cedar (Erbsengrün), Deep Teal (Gebrochenes Blau), Coffee Liqueur und Nougat.

Trench – der Klassiker Trenchcoat

Trenchcoats der vergangenen Saison kamen vorzugsweise kurz und lässig geknotet daher, zu den hellen Beige und Schlamm Nuancen gesellten sich vereinzelt Schwarz oder Dunkelblau. Das ist jetzt anders, das Sortiment hat sich erweitert und die Farbpalette auch. Die beliebten Allwettermäntel formieren sich jetzt auch als Kastenmäntel von kurz bis überknielang – das ideale Darüber für Anzüge. Trug man im letzten Jahr – zumindest auf dem Laufsteg bei Lanvin von Alber Elbaz sogar die Jacketts der Anzüge gegürtet, sind bei der Männer Herbstmode 2011 die Kastenschnitte sowohl bei Jacken als auch bei Mäntel wieder da (Prada). Burberry Prorsum schickte erwartungsgemäß eine sehr männliche Linie mit vielen neuen Facetten auf den Laufsteg: naturfarbene Offiziersmäntel mit Schlaufendetails ohne Ende, Packaway Trenchcoats, fellgefütterte Trenchcoats mit Kapuze, Doppelreiher, Pelzrevers. Haben die Mäntel Gürtel, werden diese wieder ordentlich geschlossen getragen und haben zumindest Knielänge. Doch auch bei Burberry Prorsum ist für 2011/12 eine verstärkte Auswahl an Kastenmäntel ohne Gürtel zu beobachten – boxy und oversized.

Duffle Coats – neu definiert

Duffle Coats, die Mäntel mit den klobigen Knebelverschlüssen, sind wieder da und passen wunderbar zu den neuen (alten) Schlaghosen im Retro-Look. Sowohl Burberry als auch Bottega Veneta oder Tommy Hilfiger zeigten aparte Duffle Coats in vielen Farben. Gerade ein Duffle Coat sieht auch in Senf, Naturweiß oder Rot toll aus und passt sowohl über den Businessanzug mit Krawatte als auch zur Jeans oder zu Business Casual. Doch nicht nur bei den Duffle Coats wagt sich die Farbe Rot schüchten aber beharrlich in die Männermode.

Cabanjacken können den Mantel ersetzen

Auch Cabanjacken gehören zu den Allroundern in der Herrenmode 2011/12 und werden gerne von Männern getragen, die keine Mäntel mögen. Caban ist schon über 100 Jahre lang die Uniformjacke der Marine. So robust und vielfältig diese Jacke ist, so vielfältig sind ihre Namen: “Reefer-Jacket” in Großbritannien, “Peacoat” in den Vereinigten Staaten, “Gaben” in Spanien” und “Laban” in Frankreich – das Original kommt aus der Bretagne und ist aus reiner Schurwolle. Werden Laban Jacken leicht oversized gewählt, passen sie locker über alles und liegen vor allem doppelreihig (wie auch das Original) im Trend. Viele Designer nehmen die Caban Jacke für ihre Entwürfe als Vorbild. Neu sind Cabanjacken im Karodesign und in freundlichen Farben wie Orange, Mittelblau und Rot. Diesen Herbst geht übrigens der Karotrend in der Herrenmode sogar soweit, dass edle Karoanzüge (Junta Watanabe) in gedämpften Farben als Businessanzüge getragen werden können.
Für die ganz kalten Tage gibt es längere Daunenjacken und Steppjacken wie beispielsweise bei Moncler von Thom Browne, der auch Anoraks im Karodesign und Dufflecoats – vorwiegend in Grau – anbietet. Wie immer steht bei Moncler Gaume Bleu der avantgardistische Look im Vordergrund. Caban Jacken im Karodesign gibt es auch bei Dolce & Gabbana. Die Farben Gau und Rot stehen bei D&G im Vordergrund.

Trend: Samtjacken und Samtmäntel in der Herrenmode

Coats aus Samt sind der Modetrend 2011/12 und bei Dolce & Gabbana gibt es nicht nur Jackets aus Samt,  das prunkvolle Material gibt es auch im Komplettlook. Über Samtanzüge werden lässige gerippte Wollstoffmäntel in Grau oder Braun geworfen – oversized versteht sich. Der samtige Look verträgt sich sehr gut mit den neuen Riesenrollkragenpullis für Herren. Alles in allem lösen diesen Winter Pullover die Cardigans der letzten Saison ab.

Kurze Jacken als Coats – die Auswahl ist groß

Ob Bikerjacken, Jackets aus robusten Wollqualitäten oder Funktionsmaterialien, kurze Jacken lassen sich aus der Herrenmode auch im Winter 2011/12 nicht wegdenken und haben ihre Fans. Wer hier neue Wege gehen möchte, riskiert einen Blick auf die Herren Jacken bei Agnès B. Das erfrischend futuristisch angehauchte Label hat Coats für Männer nicht nur als Mäntel, sondern auch als attraktive Kurzjacken in den unterschiedlichsten Materialien (auch Leder), Styles und Farben im Programm, ohne allzu avantgardistisch zu wirken.

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen