Interpretiert man die Aussagen der Branchenleader Chanel, Gucci, Dolce & Gabbana und Prada und auch Armani so hat die modische Dame  im Herbst die Wahl zwischen Girlie - Look (Armani, Chanel) und der Linie von D&G in Schwarz-Weiß mit betonten Schultern als Ausdruck der Modemacht, zwischen klassischem Karo (D&G) und hippigen Imprimés auf schwarzem Grund (Gucci) oder gar variantenreichem Spitzenlook bei Prada, zwischen lässigem Hüftgürtel und betonter Taille, zwischen Knallfarben und zartem Rosa kombiniert mit Schwarz (Chanel).

de_banner_728x90

Die Qual der Wahl bleibt uns nicht erspart. Dazu passend verpacken wir unsere Beine in schlankes Schwarz mit hippigen Nieten-Pumps oder Overknees, die jedem Hochwasser gewachsen sind. Neben dem Hippie – Style von Gucci gelten weiche Lederstiefel in Schritthöhe als Toptrend der Herbst- und Wintermode 2009/10.

Auch schwarze Leggins in unterschiedlichsten Materialien werden mit langen Tops und Stiefeletten kombiniert. Für die Abendkleider wird sich wohl eher der schmale, lässig-fließend dezent-silbrige Look à la  Gucci gegenüber dem durch geometrische Formen futuristisch und etwas steif wirkenden Stil bei Karl Lagerfeld durchsetzen.



Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen