Lena Hoschek: Brautkleid kurz im Fifties Style

Brautkleid kurz - Lena Hoschek 2011

Brautkleid kurz Hoschek

Linientreu – addicted to the Fifities :-) – verwendet Lena Hoschek bei ihren Entwürfen für elegante Kleider Spitze nicht nur als Randverzierung, sondern auch flächige, unterfütterte Spitzenstoffe – Spitze all-over. Spitze schmeichelt dem Teint, bringt Romantik und wirkt leicht und luftig.
Abendkleider, kurze Cocktailkleider, Brautkleider und Ballkleider der 50er Jahre waren aus schillernder Spitze, gehalten in Weiß, in Pastellfarben und in eleganten Grau- und Braun-tönen. All-over Spitze liegt – wie damals – im Trend, nur sind die aktuellen Stoffqualitäten anschmiegsamer und weniger kratzig.
Der Trend zum Spitzenkleid betrifft sowohl die Robe lang als auch das Brautkleid kurz.
Auch das Brautkleid von Kate Middleton, Ihrer königlichen Hoheit Herzogin von Cambridge, das diese anlässlich ihrer Hochzeit mit Prinz William Mountbatten-Windsor, Duke of Cambridge, am 29. April 2011 trug – welches übrigens von vielen Designern mit dem Hochzeitskleid von Grace Kelly verglichen wurde –  hatte einen Tellerrock und war ganz aus Spitze.


Nun ist es nicht jedermanns Sache in langer Robe zum Altar zu schreiten, außerdem ist für die Hochzeitsfeier mit Tanz und Spiel ein Brautkleid kurz allemal praktischer und zudem in Mode.
Durch den ebenfalls tellerförmig geschnittenen Rock wirkt das Brautkleid 2011, das Lena Hoschek in Berlin anlässlich der Fashion Week F/W 2011/12 präsentierte, besonders mädchenhaft und leicht – ein Brautkleid für bürgerliche Prinzessinnen also.

Foto copyright: Lupi Spuma

Stores:

Graz: Joanneumring 3, A-8010 Graz, Mo-Fr 10-18h, Sa 10-17h

Wien: Gutenberggasse 17, A-1070 Wien, Mo-Fr 11-19h, Sa 11-17h

Berlin: Neue Schönhauserstr.1A/Weinmeisterstr.8, D-10178 Berlin, Mo-Sa 11-20h

>>> Lena Hoschek – Herbstmode 2011

>>> Lena Hoschek – Partykleider für die Fifties-Sause

>>> Lena Hoschek Frühjahrs-/Sommermode: kariert, geblumt, getupft

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen