Sommerkleider 2012 sind bequem und machen gute Laune und – Sommerkleider 2012 sind zwar kurz, aber nicht knapp. Wem umhüllte Beine lieber sind, greift zu den romantischen Maxikleidern. Bei heißen Temperaturen mag man nichts Enganliegendes. Optimal für Sommerkleider sind feine und luftdurchlässige Naturfasern mit Flatterschnitt. Dazu passen Römersandalen, Slingbacks, Flip-Flops oder Blockfarben-Ballerinas.

Nudefarbiges Sommerkleid von Antipodium

Sommerkleider 2012 - Antipodium

Seidenkleid bedruckt - Peter Jensen

Sommerkleider 2012 zeigen Bein, lieben florale Prints, Blockfarben und freche Muster – Kleider mit Humor. Vorsicht bei den extremen Looks wie Knallbunt, denn hier müssen die Accessoires gut aufeinander abgestimmt sein. Am besten trägt man dazu Basistöne wie Ecrú, Nude oder Beige. Wer den Hippies-Stil mag, kann auf den Ethno-Look zurückgreifen – getragen mit Schlapphut, Flip-Flops und Retro Sonnenbrille ist Urlaubsstimmung vorprogrammiert. Fotos © Asos.com

Continue reading »

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen