Totenkopfkult. Irgendwann reichen Herzen und Kreuze nicht mehr aus, um das Équilibre auszubalancieren.

Ursprünglichere Symbole und Insignien wie Flügel, Totenköpfe, Tierskulpturen und Königskronen werden hervorgeholt, um in uns das Gefühl von Abgehobenheit, Erdverbundenheit oder Macht zu stärken.

Und mal ganz abgesehen von ihrer Bedeutung sehen Ketten mit einem großen Anhänger oder zwei bis drei kleineren Charms zu vielen Outfits einfach stylish aus.

Wieder einmal war es Thomas Sabo, der uns mit seinen fashionablen Schmuckserien Seasonal und Classic begeisterte.

Der Bullentotenkopf symbolisiert Stärke, Durchsetzungsvermögen und Kraft, der Skorpion steht für Leidenschaft, Risikofreude und Gefahrenbereitschaft, die stilisierte Schwertlilie ist das Symbol für Reinheit und Unschuld. Die spielerische Note darf nicht fehlen, und so finden wir auch Kleinbusse, U-Boote, Astronauten, Früchte und Schuhe neben klassischen Anhängern und Charms. Kleinere Symbole aus dem Rock- und Punkrockbereich lassen sich bestens kombinieren mit den kultigen Dog Tags und ergeben so eine individuelle, ziemlich explosive Mischung.

Auch Giorgio Martello, der Schmuck-Trendsetter, liefert Charms für alle Momente des Lebens und alle Stimmungen. Schmuck, der die Seele berührt. Der Store-Locator der Website gibt Auskunft über Boutiquen, wo Schmuck von Giogio Martello erhältlich ist.

Bei Swarovski gefielen uns allen voran die mit viel Humor entworfenen Crab-Anhänger (neue Kollektion). Es finden sich aber auch Oktopusse, Wale und Charms in Richtung Fernweh wie Segelschiffe, Anker und Rettungsringe neben einer großen Auswahl klassischer Charms.

Unsere Lieblinge,  glitzernde Eulen-Anhänger von Morellato, Just Cavalli und Lucky Life entdeckten wir bei La Cadena. Die Eule gilt als Vogel der Weisheit, ist sie doch auch Begleittier der Göttin Athene.
Und Götter sind bekanntlich unsterblich …

Blumenpapa - Bring Herzen zum Blühen